Tipps für den Kauf

 

 

10 Tipps für den Kauf einer Immobilie

 


Der richtige Zeitpunkt? Im Frühling und im Sommer ist es natürlich am schönsten, der Herbst hat auch seine angenehmen Seiten und im Winter werden auch Häuser verkauft. Die Jahreszeit ist nicht entscheidend für den Hauskauf! Dennoch haben Sie einige Punkte zu beachten. Hier unsere Tipps zum erfolgreichen Verkauf Ihres Hauses.

 
1. Erst kaufen oder erst verkaufen? 
Verkaufen Sie zuerst Ihr Haus, damit Sie ganz genau Ihr Budget im Auge behalten. Denn nichts ist schlimmer als ein gekauftes Haus das Sie plötzlich nicht mehr finanzieren können, da Ihre alte Immobilie sich nicht zügig oder nur mit großen finanziellen Einbußen verkaufen lässt.  
 
2. Bauen oder kaufen? 
Sie werden Ihre perfekte Immobilie nur bekommen, wenn Sie selber bauen. Bei jeder Bestandsimmobilie werden Sie Abstriche, in welchem Bereich auch immer, machen müssen.
 
3. Finanzierung

Finanzierung Hauskauf Bietigheim

Die wenigsten unter Ihnen werden ein Haus in bar bezahlen. Sprechen Sie am besten mit mehreren Finanzberater um Vergleiche ziehen zu können. Informieren Sie sich und überlegen Sie, was sie maximal ausgeben wollen und können. Sie sparen sich enormen Frust, der entsteht wenn Sie Ihr neues Traumhaus gefunden haben und hinterher feststellen, dass Sie es sich zurzeit nicht leisten können. Steigen die Zinsen in 10 Jahren? Setzen Sie sich selbst eine Schmerzgrenze, um nicht in eine Schuldenfalle zu geraten. Bedenken Sie bei Ihrer Berechnung die Kaufnebenkosten!
 
4. Marktanalyse 
Schauen Sie sich Immobilien  in den verschiedenen Immobilienportalen wie Immoscout24, Immonet, Immowelt oder Immobilien.de über einen längeren Zeitraum an (etwa 3 bis 12 Monate). Wer sich auskennt ist im Vorteil. Der Markt macht den Preis Ihrer Wunschimmobilie.
 
5. Besichtigungen 
Schauen Sie sich Ihr potentielles neues Heim sehr genau an. Machen Sie sich eine Checkliste und gehen Sie diese Punkt für Punkt durch, damit Sie später keine bösen Überraschungen erleben. Klären Sie für sich selbst Fragen wie: Wann muss was an der Außenfassade gemacht werden? Wann muss ich die Heizung erneuern? Wie ist der Zustand der Fenster? Und davon gibt es unzählige weitere Punkte die Sie für sich selbst beantworten müssen. Zur 2. Besichtigung sollten Sie einen Fachmann mitnehmen, der Ihnen die auf Sie zukommenden Kosten schon konkret aufzählen kann!
 
6. Unterlagen überprüfen 

Lassen Sie sich alle Unterlagen zeigen und prüfen Sie diese! Informieren Sie sich, welche Informationen Sie brauchen und verstehen Sie auch was Sie dort sehen. Schauen Sie sich den aktuellen Grundbuchauszug ( mit Bestandsverzeichnis, Abteilung I, II und III ), die Baugenehmigung (falls noch vorhanden), Lageplan, Bebauungsplan der Umgebung, Energieausweis, aktuelle Wohnflächenberechnung, Jahreskostenabrechnungen des Objekts (Grundsteuerbescheid, Versicherungen, Strom, Wasser, Heizung), Gebäudeversicherung, Protokolle der Eigentümerversammlung. Informieren Sie sich bei Wohnungen zusätzlich noch über den aktuellen Stand der Rücklagen.

 
7. Der Kaufpreis 
Fragen Sie den Eigentümer wie er auf den Kaufpreis gekommen ist. Sind Sie sich unsicher ob Sie Ihr Geld verschwenden und einen zu hohen Preis zahlen? Ziehen Sie für die Marktwertanalyse einen Fachmann ran! Ist der Preis Ihrer Meinung nach viel zu niedrig, stellen Sie sich unbedingt die Frage: Warum? Im Leben gibt es nichts umsonst und man bekommt nur äußerst selten etwas geschenkt und noch weniger von fremden Menschen. Hinterfragen Sie, bis Sie es verstanden haben! Loten Sie Ihre Verhandlungsposition aus: Wie dringend braucht der Verkäufer Geld? Steht die Immobilie schon lange zum Verkauf? Was hat der Verkäufer dafür bezahlt?
 
8. Der Zeitpunkt 

die richtige Immobilie finden in Bietigheim Bissingen

Lassen Sie sich auf keinen Fall unter Zeitdruck setzen! Beim Hauskauf werden sie nicht auf Sonderangebote wie in Supermärkten treffen, deren Preise nächste Woche wieder steigen. Gehen Sie Schritt für Schritt Ihre anfangs erstellte Checkliste durch. Sollten Sie unter Druck gesetzt werden, stellen Sie sich selbst wieder die Frage: Warum? Stimmt irgendetwas nicht und Sie haben nur noch nicht heraus gefunden was es ist? 



9. Der Kaufvertrag
Sie haben sich entschieden und mit dem Verkäufer geeinigt? Super, aber noch besitzen Sie Ihre neue Traumimmobile nicht. Dafür benötigen Sie noch einen notariell beurkundeten Grundstückskaufvertrag. Suchen Sie sich einen Notar Ihres Vertrauens (oder lassen sich einen aus Ihrem Bekanntenkreis empfehlen), schließlich müssen Sie als Käufer auch den Notar bezahlen. Lassen Sie sich 14 Tage vor dem Beurkundungstermin den Kaufvertragsentwurf zu schicken und prüfen Sie den Vertrag! Ziehen Sie einen Fachmann zu Rate, falls Sie einige Teile und Passagen des Vertrages nicht verstehen sollten.
 
10. Die Übergabe 
Sie haben den Kaufpreis bezahlt, aber wie kommen Sie jetzt in Ihr neues Traumhaus? Was tun wenn der Eigentümer nicht auszieht? Informieren Sie sich beim Fachmann, wie Sie vorsorgen können, um später keine bösen Überraschungen zu erleben!

 


Impressum•  •Rechtliches